Citroën bleibt sich zum 100-jährigen Jubiläeum treu und liefert mit seinem 19_19 Concept auf der Technologiemesse VivaTech (16. bis 19. Mai 2019) in Paris eine Symbiose aus Design und Komfort.

Das Citroën 19_19 Concept verkörpert die Vision der Marke Citroën von außerstädtischer Mobilität und verbindet diese mit außergewöhnlichem Komfort. Die rein elektrisch angetriebene Mobilitätslösung ist mit einer Reichweite von 800 Kilometern perfekt auf Fahrten im außerstädtischen Bereich zugeschnitten und verfügt – wie von Citroën gewohnt über unkonventionelles, in diesem Fall von der Luftfahrt inspiriertes Design.

Die Silhouette des Citroën 19_19 Concept erinnert dabei an einen Flugzeugrumpf und an die transparente Kabine eines Hubschraubers. Die auf riesigen Reifen schwebende Kapsel wirkt wie ein „fliegender Teppich“. Der ausladende Radstand von 3,10 Metern beherbergt eine hocheffiziente Batterie.  Dank der Advanced Comfort Federung mit aktiver, intelligenter Steuerung „schwebt“ das Citroën 19_19 Concept fast über Fahrbahnunebenheiten hinweg. Die Federung wird dabei sichtbar in Szene gesetzt.

Das Interieur umhüllt die Passagiere wie in ein Kokon.

Der Innenraum des Citroën 19_19 Concept ist wie ein Wohnraum auf Rädern. Jedes automobile Element wurde überarbeitet mit dem Ziel, höchsten Reisekomfort zu erzielen. Das puristische Armaturenbrett setzt das Lenkrad und den persönlichen Assistenten in Szene. Im unteren Bereich ist eine randlose Glasfläche angebracht. Diese dient nicht nur als Leinwand, damit die Passagiere einen Film schauen können. Sie verbindet auch den Außenbereich mit dem Innenraum. Die Passagiere können sehen, wie die Federung arbeitet und wie die Straße vorbeizieht. Sie haben das Gefühl, wie in einem Hubschrauber über der Straße zu schweben.

Zu den Ausstattungshighlights zählt eine aktive, intelligente Steuerung der Fahrfunktionen, die autonomes Fahren ermöglicht sowie ein proaktiver „persönlicher Assistent“, der mit den Insassen interagiert.

Sogar die Reifen sind beim Citroën 19_19 Concept innovativ.

Goodyear hat für den Zukunfts-Citroën ein eigenes Reifenkonzept entwickelt. Der C100 hat einen Durchmesser von fast einem Meter und rund 100 Blöcke mehr als ein herkömmlicher Reifen. Zudem ist die Gummimischung in den Profilrillen einem natürlichen Schwamm nachempfunden. Sie versteift sich, wenn sie trocken wird, und weicht bei Nässe auf.

Außerdem ist der Konzeptreifen ist für die Verwendung mit Sensortechnologie entworfen. Der Pneu wäre so in der Lage, die Straßenoberfläche und die Witterungsbedingungen an das autonome Steuersystem des Citroën 19_19 zu kommunizieren, um die Fahrleistung zu optimieren.