Ein limitiertes Sondermodell markiert auf der New York International Auto Show (19. – 29. April 2019) den Aufbruch von Mercedes-Benz in die Elektromobilität – die EQC Edition 1886.

Die EQC Edition 1886 erinnert – zumindest namentlich – an die Erfindung des ersten Automobils. Die EQC-Edition vereint umfangreiche Sonderausstattungen mit kundenfreundlichen Services rund um die Elektromobilität und soll Vorreiter des EQ-Fahrzeug-Portfolios sein.

Zu den Sonderausstattungen der EQC-Edition 1886 gehören speziell aufeinander abgestimmte Elemente im Exterieur und Interieur.

Für den exklusiven Charakter beim Exterieur sorgen die große Black-Panel-Fläche, deren Lamellen und Umrandung in hochglänzendem Schwarz gehalten sind, die Plakette in Hochglanzschwarz mit speziellem Schriftzug auf dem Kotflügel und die 20-Zoll-Leichtmetallräder ebenfalls in Hochglanzschwarz mit weißen Dekorelementen. Die EQC-Edition wird ausschließlich in Hightechsilber metallic angeboten.

Ebenfalls mit an Bord ist das „Energizing“-Paket. Dessen Steuerung soll eine optimale Umgebung – von der Lichtstimmung bis hin zur Beduftung und Ionisierung der Luft – schaffen. Das System nutzt Daten aus Fahrzeug und Umfeld, um situativ und individuell eines der Programme zu empfehlen.

Die EQC Edition 1886 wird über einen Zeitraum von sechs Jahren (oder bis zu sechs Mal) für Wartungsarbeiten abgeholt und auf Kundenwunsch auch wieder zurückgebracht.