Peugeot feuert derzeit ein wahres Feuerwerk an neuen elektrifizierten Modellen ab. Der Peugeot 508 HYBRID und sein Kombi-Pendant 508 SW HYBRID liefern dabei ebenfalls maximale Leistung bei geringsten CO2-Emissionswerten.

Lediglich 29 Gramm CO2 pro Kilometer beträgt der CO2-Wert der immerhin 225 PS starken Plug-in-Hybrid-Limousine. Der SW liegt mit 30 Gramm nur geringfügig über diesem tollen Wert.

Silvia Rieger, Direktorin PEUGEOT Österreich„Wir sind dabei, Schritt für Schritt unser gesamtes Modellangebot zu elektrifizieren. Nach dem reinen Elektrofahrzeug PEUGEOT e208, dem SUV  PEUGEOT 3008 HYBRID4,  werden wir auch im Mittelklassesegment unser Angebot elektrifizieren. Die Plug-In Hybridversionen vom PEUGEOT 508 und 508 SW sind hocheffizient und setzen Maßstäbe in ihrem Segment. Gemäß unserem Motto #UnboringTheFuture werden auch die Fahrleistungen entsprechend viel Fahrspaß bereiten.“

Leistungsstark dank zwei Motoren

Die Peugeot 508 HYBRID kombiniert den 133 kW (180 PS) starken 1.6 l PureTech-Benzinmotor mit einem Elektromotor. Dieser liefert 81 kW (110 PS).  Insgesamt ergibt sich daraus eine Systemleistung von 165 kW (225 PS). Im vollelektrischen Modus erreicht die Limousine nach WLTP eine Reichweite von 54 Kilometern bei einer Batteriekapazität von 11,8 kWh. Die Kombivariante kommt auf eine Reichweite von 52 Kilometern nach WLTP. Dabei lassen sich die Batterien beider Modelle schnell und leicht aufladen. Über eine Wallbox zum Beispiel gelingt das Aufladen in drei Stunden.

Ab Herbst 2019 werden die neuen Modelle in Österreich bestellbar sein. Die Preise sind derzeit noch nicht bekannt.