Peugeot liefert den Beweis, dass ein E-Mobil nicht zwangsläufig nach ÖKO oder Birkenstock-Schlapfen aussehen muss – der neue Peugeot e-208 sieht aber nicht nur hinreißend sportlich aus – er liefert auch die passenden Beschleunigungswerte.

Der im Peugeot e-208 verbaute Elektromotor leistet gerade heraus 100 Kilowatt (136 PS) und entwickelt vom Stand weg ein maximales Drehmoment von 260 Nm. Damit beschleunigt der kleine elektrische Franzose in flotten 8,1 Sekunden von Null auf Hundert.

Wir gehen mal davon aus, dass nicht nur die Längsbeschleunigung beim e-208 top sein wird – wenn der Peugeot nur halb so gut um die Kurven geht, wie er aussieht ist jede Menge ElectroFUN garantiert.

Der Fahrer darf aus drei Fahrmodi wählen:

Während der Eco-Modus die Reichweite zusätzlich optimiert, bietet sich der Standard-Modus für den täglichen Gebrauch an. Und wenn es mal fahrdynamisch juckt wählt man den Sport-Modus.

Mit der großen 50 kWh-Batterie erreicht der Peugeot e-208 nach WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) eine Reichweite von bis zu 340 Kilometern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den neuen e-208 zu laden:

  • Die Batterie kann an einer Haushaltssteckdose oder an einer verstärkten Steckdose des Typs Green Up™ Legrand® aufgeladen werden.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Aufladung an der eigenen Wallbox zuhause. Der neue PEUGEOT e-208 besitzt einen dreiphasigen Ladeanschluss mit 11 kW. Dadurch dauert das Laden über die Wallbox lediglich gut fünf Stunden.
  • Zusätzlich lässt sich der PEUGEOT e-208 an öffentlichen Ladestationen an bis zu 100 kW-Ladesäulen anschließen. In nur 30 Minuten ist dann die Batterie bis zu 80 Prozent geladen.

Der Peugeot e-208 sind ab sofort ab EUR 31.900,- bestellbar.